Material: Benutzt wird Innensechskant 4mm (21), Innensechskant 5mm (24), Loctite (5), Nippelspanner (3)

Scheibenbremse am 8FUN-SWXK

tandem_neue_mtb-gabel-scheibenbremsaufnahme

Für ein 26″-Rad etwas zu lange Gabelscheide

vbrake_bremsbelag_eingebaut_verschlissen

V-Brake-Bremsbeläge an Verschleißgrenze – Felge ist auch angezählt, aber noch nicht durchgebremst

Bei einer günstigen Gelegenheit in einem Online-Auktionshaus habe ich das Set Vorderradnabenmotor, fertig eingespeicht in 26″-Felge –  mit Controller und Display für mein Tandem gekauft.

Das Set habe ich eingebaut und mit einem zusätzlichen Bremszugsensor versehen. Mit der ständig nachzuregulierenden Wirkleistung, resultierend aus dem Verschleiß der V-Brake-Bremsklötze, war ich allerdings nicht glücklich geworden.

Als jetzt bei einem Unfall die Gabel hopps ging, ergriff ich die Gelegenheit beim Schopf und bestellte mir statt der Originalteile Teile, die mir ermöglichen, eine Scheibenbremse an meinem Vorderrad zur Verzögerung zu nutzen.

shimano_sm-ma-f180ps

Mehr zu Bremsen, größere Scheibe, zusätzlicher Riser

drehmomentschrauber_fahrradscheibenbremsscheibe_bafang

Kreuzweise mit gleichem Drehmoment anziehen – mein Akkuschrauber hat eine Drehmomentregelung

bafang_speiche_nabe_scheibenbremse_flechtrichtung

Nur mal eben neun Speichen umhängen

scheibenbremssattel_ragt_in_speichen

Bremssattel von hinten, Speichen schon umgehängt

Die Teile für den Umbau auf Scheibenbremse:
Gabel mit Scheibenbremsanlötteil; ein Stück Alu, das ermöglicht eine etwas größere Scheibe zu montieren (Shimano Standard-Adapter SM-MA-F180P/S); Bremssattel mit Leitung und Bremsgriff und die 18cm-Scheibenbremsscheibe

Die Gabel mit Adapter, Sattel und Bremsgriff  war an einem Abend montiert, die Scheibenbremsscheibe auf den Motor geschraubt – das Rad wieder in die Gabel gesteckt und …. tada: es blockierte.

Ungewollt. Immer.

Bei dem Rad hat das doch geklappt – bei diesem Hinterrad ist die Lösung mir mit ins Haus geliefert worden (Obwohl sie bei dem Modell gar nicht nötig gewesen wäre). Die Speichen auf der Scheibenbremsseite werden alle von außen durch die Nabenlöcher gesteckt, damit die Speichen an der Innenseite des Bremssattels vorbeikommen. Dabei ist es unerheblich, ob der Bremssattel BR-M446 oder  BR-M447 heißt, denn beide sind gleich tief nach Innen.

Es ist auch unerheblich, ob das Modell 8FUN-SWXK oder 8FUN-SWXK heißt – vermutlich ist das Baujahr entscheidend, oder das Werk, oder die Tagesform des Monteurs – kurzum, eine gleiche Produktbezeichnung garantiert noch keine gleichen Produkte. Wie wäre es mit SWXL oder SWXM – oder ist das abendländisch alphabetische Denke?

So groß ist der Aufwand für das Umhängen der neun betreffenden Speichen nicht, denn ich habe einen Akkuschrauber zur Hand. Mit dem habe ich dann die, vorher mit dem Nippelspanner gelösten, Nippel einfach von den Speichen drehen können und auch nachher wieder festgedreht. Da ich jeweils nur eine Speiche gelöst hatte, konnte ich auch die Festigkeit des Eindrehens sehr gut dosieren, so dass ich jetzt keinen Seitenschlag im Rad habe.

Für die Bremssattel-Justierung stehen zwei Langloch-Bohrungen zur Verfügung, die am Besten bei gezogener Bremse mit der jeweiligen Schraube in die endgültige Position gebracht werden. Fertig. Bremst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.