Material: Benutzt wird Fett (4), Innensechskant 5mm (22), Loctite (5), Sandpapier (2)

V-Brake demontieren und pflegen und einstellen

v_brake_bremssockel_fetten_hilfsmittel

Um eine im Winter gefahrene und inzwischen schwergängige V-Brake wieder fit zu machen, brauche ich: ein hochwertiges Fett, Schraubensicherungsflüssigkeit, feines Schleifpapier > 600 und einen 5mm-Innensechskant-Schlüssel

raendelraedchen_handbremse_v_brake

Der Bremszug läuft in der Handbremse durch eine silberne Aluminiumschraube, die zum Nachstellen herausgedreht werden kann und mit dem Rändelrädchen (schwarz) gekontert wird. Der hintere Schlauch beinhaltet Kabel, mit Hilfe derer der Controller des Pedelecs die Information erhält, ob der Griff gezogen ist oder nicht. Für das Einstellen der Bremse die Aluminiumschraube bis zum Anschlag eindrehen und zwei Umdrehungen wieder herausdrehen. Da erleichtert die Montage des Bremszuges, da der dann gespannt eingebaut werden kann und danach an der Schraube wieder entspannt werden kann, so dass die Bremsklötze wieder Abstand zur Felge haben.

v_brake_hinterrad_nach_einem_winter

Der Zug zu einer Hinterradbremse, wie sie bei einem aktuellen, günstigen Rad verbaut ist, läuft durch ein Stahlröhrchen, das von diesem Halter am linken Arm gehalten wird

entspannen_v_brake

Das gebogene Stahlröhrchen lässt sich einfach herausdrücken

v_brake_feder_am_arm

Diese Feder hält den Arm von der Felge fern

entspannte_feder_v_brake

Die Feder ist leicht auszuhängen

halteschraube_v_brake

Nachdem die Feder ausgehängt ist, kann die Halteschraube mit einem 5mm-Innensechskant-Schlüssel herausgedreht werden. Die Schraubensicherungsflüssigkeit (Loctite, Lack, UHU- was der Baumarkt so hergibt) ist blau, denn diese Schraube darf sich im besten Fall nicht im Betrieb drehen, das anliegende Bauteil muss sich aber drehen können

v_brake_arm_von_hinten_feder_federspannschraube

Bremsarm von hinten. Mit dem silbernen Stift (interne Feder) wird der Arm am Rahmen arritiert, die Schraube rechts unten kann die grade ausgehängte Feder spannen oder entspannen – damit wird der Abstand zur Felge der Bremsklötze beider Seiten vermittelt. Wenn nach der Montage ein Arm bei der Betätigung der Bremse weniger Weg als der andere zurücklegt, dann muss dessen Feder gespannt werden, oder auf der anderen Seite entspannt werden.

cantilever_aufnahme_hinterrad

Die Aufnahme der Bremse am Rahmen, sichtbar sind hier drei Löcher, die die Feder, die als Pin aus dem Bremsarm hervorsteht, aufnehmen können, je nach Geschmack kann hier mehr oder weniger Vorspannung auf die Bremse gebracht werden, üblich ist die Mittelposition – aber vor allem: auf beiden Seiten das gleiche Loch bei der Wiedermontage wählen

v_brake_aufnahme_hinterrad_ueberschliffen_stippen_fett

Den alten Gnast runterputzen und die Aufnahme mit etwas Fett wieder gängiger machen

v_brake_messing_buchse_ueberschleifen

Die Messing-Buchse im Inneren auch kurz überschleifen um Rost zu entfernen. Danach die andere Seite ebenfalls überarbeiten und in umgekehrter Reihenfole wieder montieren. Bremsklotzausrichtung kontrollieren und gegebenenfalls nachjustieren. Bremszugspannung kontrollieren und feste anziehen, dann am Handbremsgriff wieder durch Zurückstellung der Aluminiumschraube wieder entspannen – Sandpapier mit einer feinen Körnung > 200 wählen

 

Ein Gedanke zu „V-Brake demontieren und pflegen und einstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.