Not-to-buy-Liste #3 Rückspiegel

Rohrschneider, Lenker, Rückspiegel

Lenkerende mit festgegammeltem Rückspiegel mit Hilfe eines Rohrschneiders abgetrennt

Beim Umstieg von Auto auf das Rad haben manche das Bedürfnis nach einem Rückspiegel. Doch ich finde einen Schulterblick besser. Wenn hinter mir Autos sind und ich einen Schulterblick mache, halten die Autofahrenden deutlich mehr Abstand von mir beim Überholen – oder in Kreuzungssituationen. Das Gesicht zu zeigen ist von Vorteil, solange Menschen Autos steuern.
Und wenn so ein Spiegel nach langen Jahren im Lenkerende festgegammelt ist, hab ich meine liebe Not, einen Schalthebel zu tauschen…

Not-to-buy-Liste #2 XXL-Klingel für 50 ct bei Woolworth

Pappträger mit Preisempfehlung

Wiederholt im Preis gesenkt

Löten!

Pui – da wurde häufiger der Preis gesenkt. Der Klang war schön, aber die Verarbeitung etwas lökrig. inzwischen kenne ich mich Metallverbindungen aus – dementsprechend habe ich verchromte Unterschale an die Schelle gelötet. Ding-dong!

Keine Kaufempfehlung.

Eigentlich auch keine Empfehlung sie zu benutzen. Zumindestens nicht in Wuppertal, wo Radfahrer immer noch selten sind. Geräuschvolles Schalten oder Räuspern wird als höflicher empfunden – dabei zucken die Leute zumindestens nicht so zusammen. Zumal die meisten Menschen, die mir begegen (wenn sie nicht in diesen Blech-Kokons sitzen) einen Hund an der Leine haben. Die Hunde reagieren recht früh auf mich – und manche suchen Blickkontakt mit dem am anderen Leinenende.
Sie werden dann auf Seite gezogen und manchmal bekommen sie dafür ein Leckerli – dann träume ich nachts von fetten Hunden.

Pedelec-Akkus

Fast 9 kg für 240 Wh im Gel-Blei-Akku von 2012

Pedelecakku auf Küchenwaage

2,5 kg für 324 Wh Lithium-Ionen von 2010

Akku in der Durchleuchtung einer Sicherheitsschleuse

Der 324 Wh-Akku in der Durchleuchtung einer Sicherheitsschleuse

Nicht nur, dass das Rad 28 kg wog, alleine der Akku wog schon 9 kg und hatte angeblich das Aufladen mit einem Ladegerät für 36 V-Akkus überlebt. Er sei dabei etwas wärmer geworden.

Aus reinem Personenschutz schreibe ich schon nicht mehr, wer mir das Dingen auf den Hof geschleppt hat – apropos Personenschutz – letzthin war ich wieder in einer Wuppertaler Einrichtung, die von Menschen in lustigen Uniformen mit dem Aufdruck „Justiz“ bevölkert wird. Andere laufen da in noch bizarreren Uniformen rum, müssen aber immerhin keine Perücken wie in England tragen.
Als dann meine Fahrradtasche durchleuchtet wurde, durfte ich die natürlich erstmal auspacken. Als Gegenleistung für mein promptes Entgegenkommen habe ich dann eingefordert, dass ich den angezeigten Bildschirm abfotografieren dürfe. Diese Bitte wurde mir gewährt.

Immer lächeln :-) Hilft!

Deutlich zu erkennen auch mein Regenzeug als Gekruschel rechts vom Akku in der Tasche und links meine Bärchendose mit Handy, Portmonee und Taschenlampe. Der Vergleich, was „normale“ Menschen so mitbringen – im Kasten rechts daneben – Armbanduhr und Nikotin-Verdampfer.

Not-to-buy-Liste #1 ACXA E-BICYCLE

Welches Pedelec soll ich mir kaufen? Werde ich manchmal gefragt. Das vermag ich dann nicht zu beantworten, aber die Frage: Welches Pedelec soll ich auf gar keinen Fall kaufen?  Kann ich sofort beantworten. Leider erst, wenn es schon vor mir steht.

Trotz aller Zuneigung von mir ist das Rolektro dann doch unbenutzbar geworden – und das sollte dann die nachgekaufte Alternative dazu sein.

Allein der Akku wog schon fast 9 kg! 9 kg für 240 Wh! Das gibt noch einen Beitrag :-)

 

Für 250 € gekauft, für 250 € verkauft – zzgl. Frachtkosten. Immerhin weiß ich jetzt, dass Hermes Fahrräder für 40 € von Haustür zu Haustür bringt.

Rahmenbruch bei der Bergziege

Schattenriss des handgelöteten Stahlrohrrahmens der "Bergziege". Gebrochen am Anschluss von Steuerrohr und Unterrohr.

Schattenriss des handgelöteten Stahlrohrrahmens der „Bergziege“. Gebrochen am Anschluss von Steuerrohr und Unterrohr. Das Oberrohr ist nicht dünn, die Fachwerkrahmen-Oberrohre teilen sich am Sattelrohr

Papa! Der Rahmen wackelt so! Das geht nicht! Damit komme ich den Berg nicht mehr hoch! *plärr*

Was hat meine Tochter denn nun schon wieder – oh. Schade.

Zwar nicht so dramatisch wie hier, aber ein Rahmenbruch in Fahrt – ist bei Stahlrahmen noch handhabbar, ich weiß, wovon ich schreibe, ich habe es auch schon mal erlebt :-/

Also die Antwort auf die Frage: Kann ich aus jedem Fahrrad ein Pedelec machen, muss ich leider wieder verneinen.

Damit endet leider ein Kapitel, in dem ich heiß geliebt habe. Von der Liebe auf dem ersten Blick, der ersten Überlegung, wie wir zusammenkommen könnten, die Inbesitznahme, die ersten zaghaften Schritte zusammen, ich wollte alles für sie aufgeben!
Ich wusste, wir werden ein angstfreies Leben miteinander haben, ich werde ausgefallene Dinge für sie beschaffen, und ihre kleinen Fehler verstehen auszubügeln.

Ich habe sie elektrisiert und sie mich ungeahnt schnell nach Vorne gebracht. Ich habe vor Freude auf ihr gelacht und Dinge getan, die ich vorher noch nie gemacht habe.

Klar, ich habe sie auch verletzt. Und sie mich ja jetzt auch letztendlich versetzt.

 

 

Fahrrad vor Abraumhalde

Aber alles kein Grund aufzugeben – es geht weiter – diesmal mit der Bergziege [kompakt]

Beschissener Sattel

Vogelkot auf Brooks Sattel

Vier Tage lang mal nicht da gewesen – zack! beschissen – und ich hab noch direkt reingefasst

Brooks Sattel von unten

Gebrochener Sattelfederstrebe

offener Ringschlüssel von Brooks in imperial size

Das Werkzeug kann auch zum Spannen verwendet werden

Aus jedem Kack einen Beitrag machen.
Er mag von irgendwelchen dahergeflogenen Rotkelchen beschissen werden, aber es ist der nachhaltigste Sattel, den ich mir vorstellen kann <3

Die Nase habe ich ja schon erneuern können. Nun wurde er während einer Fahrt etwas niedriger. Gut, soll er doch werden, nur nicht, dass es beim Draufsetzen so ein fieses Geräusch macht. Also musste ich ihn abschrauben und mal nachschauen, was denn nun wieder kaputt ist … Nase fest, Federn fest … untere Streben fest – obere Strebe gebrochen.

Das Ersatzteil ist einzeln beim Hersteller bestellbar!

Es ist ein BYB 232 SIDE ROD BLACK ENAMEL!

Federstahl lässt sich nicht schweißen – nur schmieden oder ziehen – daher fiel diese Möglichkeit der Reparatur aus.

Den zölligen Maulschlüssel hatte ich mir schon für das Nachspannen bestellt gehabt. Der wird auch gebraucht, um den Sattel zu zerlegen.

Jaja, die ganzen Ökos hatten in den 80/90ern wegen den VSF-Rädern den Brooks Conquest-Sattel, meinte Hans-Arnold dazu. Und was soll ich sagen? Zu Recht!

Er ist seit 25 Jahren in meiner Benutzung. HERSTELLERSUPPORT NACH 25 JAHREN!