Datenschutz

Die Nutzung dieser Site ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf dieser Site personenbezogene Daten (so etwas wie Name oder E-Mail-Adresse) abgefragt wird, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis – also denk Dir lustige Namen und E-Mail-Adressen aus. Diese Daten werden ohne Deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Aber ich weiss dann ja eh nicht, wer Du bist.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweist. Ein lückenloser Schutz Deiner Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Aber schau mal hier nach, dann gibt es beim Versand von E-Mails nur noch Verkehrsdaten zum Auswerten.

Um die Inhalte beim Aufruf dieser Website vor Dritten zu verbergen, sind Zertifikate von https://letsencrypt.org/ eingebunden. Das Datenübertragungsprotokoll wird vom Server auf HTTPS gesetzt.

Der Nutzung meiner, von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten, durch Dich oder Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Deine Nutzung dieser Site wird von PIWIK erfasst. PIWIK ist ein Open Source Projekt um das Nutzerverhalten auf WebSites nachvollziehen zu können. Um nicht auf konkrete Nutzer schließen zu können, werden beim Eintrag in die dahinterstehende Datenbank die letzten zwei Bytes Deiner IPv4-IP verworfen.
Hier befindet sich eine Zusammenfassung der bereits erfassten Daten (Stand: gestern).
Wenn Du als Benutzer in Deinem Browser „Ich möchte nicht getrackt werden“ eingestellt hast (Do-not-track aktiviert), dann wird PIWIK diese Besuche nicht tracken.

Für die anderen befindet sich eine seitenspezifische Einstellung hier:

Du findest die Möglichkeit (auch in Google Chrome) in den Einstellungen des Browsers.
Hinweis: Lösche Deine Cookies so häufig wie möglich. Auch mobile Endgeräte haben Einstellungen diese Daten zu verwerfen. Das gibt bei mir zwar eine größere Anzahl unique User, aber Dein Surfverhalten ist nicht mehr ohne Weiteres nachzuvollziehen. Geöffnete Tabs rufen auch bei jedem Öffnen des Browsers die angezeigten Websites auf – mich interessiert nicht, zu welcher Tages- und Nachtzeit du deinen Browser aufrufst.

Ansonsten gibt es noch den Apachen-Access-Log auf Grundlage dessen das AW-Stats meines Hosters Daten erhält – dabei wird jeder Aufruf protokolliert. Ebenfalls läuft für den Counter in der rechten Spalte ein Besucherzähler mit, der die Aufrufe an die WordPress-Instanz ebenfalls protokolliert und die IPs gehashed ablegt. Ein Personenbezug ist im Allgemeinen nicht möglich. Eine Auswertung der Daten erfolgt nur in anonymisierter Form für statistische Zwecke.

Na, immerhin hast du bis hierhin gelesen. Schön, dann lass Dir weiterhin
gesagt sein, dass das hier eine WordPresse ist, die ein Thema (child-theme) basierend auf einem Standard-Thema verwendet. In diesem Standard-Thema wird ein Web-Font von einem
großen Suchmaschinen-Anbieter eingebunden.
Jeder Aufruf einer Seite ruft wegen des Fonts ebenfalls diesen Suchmaschinen-Anbieter auf.
Auf die Einbindung dessen beliebten Statistik-Tools habe ich verzichtet.
Umgehen kannst du die Aufrufe mit einem Eintrag in deine /etc/hosts-Datei. Viele Websites sehen dann ganz anders aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.