Material: Benutzt wird FAG-Innenlager-Schlüssel (7), Fett (4), Innensechskant 4mm (19), Innensechskant 5mm (22), Kabelbinder (16), Kreuzschlitzschraubendreher PH 2 (24), Kurbelabzieher (14), Maulschlüssel 10mm (13), Maulschlüssel 14mm (7), Maulschlüssel 17mm (11), Maulschlüssel 8mm (16), Schraubendreher 4mm (13), Schutzblech (4), Torx 25 (3), Wasserpumpenzange (2)

Scheibenbremse am Bafang-Vorderrad-Naben-Motor

neuer_rahmen_mit_dickerem_steuerrohr

Gabeln mit Bremsscheibenaufnahmen sind erst ab 1⅛-Zoll-Steuerrohren zu bekommen

pedelec_mit_kindersitz

Schöner Rahmen, nur leider ein zu dünnes Steuerrohr

Inzwischen hat sie sich bewährt, die Bremsscheibe am Bafang. Es ließ sich ja nicht ganz so gut an, aber in der Zwischenzeit habe ich das Projekt ‚wartungsarme Bremsanlage‘ weitergetrieben.

Zuerst musste jedoch ein neuer Rahmen her, da  mein bisheriger, und die davor, ein zu dünnes Steuerrohr hatten. Scheibenbremshalterungen an Gabeln gibt es erst ab einer gewissen Dicke. Oder selbstgeschweisst…

Ja. Selbst schuld.

Aber eines Tages stand ich in einem Fahrradladen und schaute mir die Rahmen an, die an der Decke hingen. Steuerrohr  1⅛“ … Bremsscheiben-Aufnahme hinten … tü-tü-tü – was ist mit dem da?

bafang_bohrungen_scheibenbremsaufnahme

Bafang 6-Schrauben-Aufnahme für Bremsscheibe

shimano_bremsscheibe_auf_bafang

Chinesischer Motor wird von japanischer Bremse, die aus Malaysia kommt, in Deutschland gebremst

centerlock_scheibenbremsaufnahme_hinterradnabe

Centerlock-Bremscheiben-Aufnahme an Hinterradnabe

scheibenbremse_vorderrad_schutzblechbefestigung

Streben für Schutzblech an Schraube von Low-Rider befestigt

Die Entgegnung ‚den kannst du haben, den schenke ich dir!‚ habe ich zuerst nicht ernst genommen.
Auch bei Rückfrage blieb der Chef dabei, dass der Rahmen, weil das Gewinde für das Tretlager auf der einen Seite verschnitten, und auf der anderen Seite gar nicht geschnitten, kostenlos für den Abholenden sei.

Da habe ich erst mal meinen Fahrradschrauber gefragt, ob er Gewinde in Tretlager schneiden kann und habe anschliessend den Rahmen abgeholt und ihm vorbeigebracht.

Macht für den neuen Rahmen dann nur die Kosten für die Gabel, das Steuerlager und die Stunde, die es gedauert hat, das Lager mit dem Nachschneide-Werkzeug einzuschneiden.

Die Schraubenlänge hatte ich vorher schon auf das richtige Maß gekürzt. Die Wandstärke des Bafangs ist halt nicht so dick. Die Montage einer 6-Loch-Scheibenbremse erfordert etwas mehr Umsicht, als die einer Centerlock, aber die Aufnahme ist nun mal nicht am Bafang dran. Ohnehin ist der Bafang scheinbar etwas breit, so dass ich zwischen Motor und Drehmomentnase ein Passscheibe gesteckt habe, um den Bremssattel überhaupt erst justieren zu können.

Da die Bremse hydraulisch funktioniert, und nicht vorgesehen ist, dass irgendein Signal zum Motor-Controller geht, fahre ich weiterhin ohne Bremsszugsensoren. Die Bremse packt das weg – die ungefederte Cro-Mo-Gabel hoffentlich auch noch lange.

Etwas hat mich noch Überwindung gekostet. Die hydraulische Bremsleitung habe ich nicht gekürzt, aber die Streben für das vordere Schutzblech mussten beherzt eingekürzt werden. Die Streben setzen üblicher Weise an der Achse an, aber da setzt auch die seitlich stärker hervorstehende Bremse an.
Da da dementsprechend kein Platz war, bin ich auf die Bohrungen für den Vorderrad-Gepäckträger gewechselt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.