Material: Benutzt wird Abzieher mit zwei Armen (2), Hammer (12), Innensechskant 1.5mm (4), Kreuzschlitzschraubendreher PH 2 (25), Kugellager (2), Maulschlüssel 17mm (11), Metallschraube M4 (3), Nabenmotor-Öffner (1), Schraubstock (1)

Bafang-Nabenmotor öffnen und Kugellager wechseln

bafang_motor_oeffnen_das_tool_von_electric_bike_solutions

Der Dosenöffner von ebike-solutions

bafang_explosion

Bafang Explosionszeichnung – entzerrt – deutsch

bafang_nabe_von_innen_montierte_scheiben_bremse

Scheibenbremshalteschrauben von hinten – Kugellager

bafang_motor_abzieher

Zweiarmiger Abzieher für das Polrad

bafang_abziehmethode_gescheitert

Zu weiche Schrauben für die Magnetkräfte

bafang_deckel_kugellager_ausdruecken

Kugellager im Deckel ausdrücken

bafang_nabe_deckel_kugellager_getauscht

Kugellager im Deckel getauscht

bafang_motor_wieder_zusammensetzen

Federringe zusammendrücken um Seegering wieder platzieren zu können

Es fühlte sich etwas rau an – oder vielleicht bin ich nur ein Fahrzeug-Hypochonder geworden –

Auf jeden Fall habe ich den Motor zerlegt, bevor er mir total vergniesgnaddelt war wie der vorherige.

Diesmal hatte ich mir auch das entsprechende Tool bei einem einschlägigen Fachhändler bestellt um den Deckel etwas zu schonen. Es ist erstaunlich klein mit den beiden Handgriffen am Ring. (Der 1,5mm-Innensechskantschlüssel könnte bei dem Preis gerne mitgeliefert werden – so als Werkzeug-Set)

Das Tool liegt im ersten Bild korrekt für die Öffnung des Motors, wenn man das Rad oben auflegt und dann im Uhrzeigersinn dreht.

Der Blick in die Nabe zeigt wie weit meine auf 9mm gekürzten Schrauben dann doch ins Innere reichen. Das Kugellager heißt 6001 RS und die Achse ist einfach nur gesteckt, d.h. mit Druck auf die Achse lässt sich der gesamte Motor aus der Nabe entfernen.

Die Schrauben, mit denen ich beim letzten Mal das Polrad abziehen konnte, haben sich diesmal verformt, und so musste der zweiarmige Abzieher bemüht werden – aber immerhin das äußere von beiden inneren Kugellager (61902 2Z) rutschte mit – einfach so – toll!

Die inneren Kugellager hätte ich nicht tauschen müssen, sie fühlten sich noch ganz gut an.

Im Gegensatz dazu spürte ich bei dem dem großen äußeren Kugellager 61810 RS im Deckel die Kugeln rubbeln.

Das Kugellager ist mit einfach im Schraubstock auszudrücken. Das neue Kugellager in die Tiefkühlung legen – Deckel auf den Toaster legen – Gummidichtung vorher entfernen – dann einfach das Lager in den Deckel fallen lassen.

Die inneren Lager habe ich gewechselt und da  alles beweglich war und nicht so vergammelt, musste ich für die Montage diesmal Schraubzwingen ansetzen, die mir die Federringe zwischen den inneren Kugellagern und den inneren Sprengringen zusammendrückten, damit ich den Sprengring unterhalb des Sonnenrades wieder einpassen konnte.

Seegerring ist sowas wie Tempotuch. Tempotaschentuch ::= Seegersprengring

Prophylaktisch die inneren Kugellager zu wechseln – mmh.. keine gute Idee, wenn man sich die Finger klemmen kann und die Lager kaum Abnutzungserscheinungen haben.

Die äußeren waren fällig und der Rest von Neugierde getrieben :-)

Bei der Montage darauf achten, dass der innere Drehmomentzapfen auch noch in Position sitzt, denn bei der Demontage kann auch die Achse unabsichtlich bewegt worden sein – dafür lohnt es sich, die Zusammenführung von Spulenkörper und Polrad mit einem Abzieher und M4-Schrauben zu begleiten, sonst macht es SCHNACK und wie es im Inneren aussieht ist unklar. Davon ab könnten die Kugellager auch einen Schlag abbekommen und somit schneller verschleißen.

Der innere Drehmomentzapfen ist auf dem unterstem Bild zu sehen.

bafang_kugellager_und_sprengringe_im_polrad

Sprengringe und Kugellager im Polrad

bafang_explosion_deutsch

Eingedeutschte Version

 

10 Gedanken zu „Bafang-Nabenmotor öffnen und Kugellager wechseln

  1. Klaus

    Hallo Matthias,

    habe mit Interesse deine Ausführung zum Bafang Motor gelesen und suche nun bislang ergebnislos das Kugellager 6001 RS .

    Hast Du eine Idee, woher ich das beziehen kann?

    Danke und Gruß
    Klaus

    Antworten
      1. Klaus

        Super Matthias,

        Ich habe versucht, dies über bafang Ersatzteile zu finden, was nicht gelang.

        Vielen Dank und einen schönen
        Gruß

        Klaus

        Antworten
        1. von mir Beitragsautor

          hallo klaus,

          das schoene ist, dass die lager standard-industrie-lager
          sind, die in „jedem webshop um die ecke“ zu bekommen
          sind. kugellager express hat grade die 6001 nicht auf
          lager, aber sonst immer alle.
          einfach die bezeichnungen in die suchmaschine deiner
          wahl einwerfen. wobei 6001 RS und 6001 2RS das
          gleiche bezeichnen, ein mit kunststoff gedichtetes rillenkugellager.

          Antworten
      1. von mir Beitragsautor

        Moin, da ist ein Link zu dem Werkzeug von Udo. Da ist eine Bauanleitung als .dxf-Datei dabei, mit der Du zu einem metallverarbeitenden Betrieb gehen kannst, oder ich kann Dir den Schlüssel gegen Pfand und Portoerstattung zuschicken.

        Antworten
  2. Steffen

    Hallo,

    ist die Motorschraube immer ein Linksgewinde? Ich hatte irgendwo gelesen, dass es auch Baureihen mit Rechtsgewinde gibt. Kann man das irgendwie erkennen?

    Danke und Gruß

    Steffen Eilts

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Hallo Steffen,

      ich hatte bisher (Grundgesamtheit 4) immer immer die gleiche Drehrichtung. Mit einem passenden Werkzeug ist das auch kein Problem mal eine 1/16 – 1/8-Drehung in die falsche Richtung zu drehen, du spürst dann ja mit der Fingerspitze, ob sich der Deckel weiter ins Gehäuse gesenkt hat. Die Madenschraube zum Fixieren mit der entsprechenden Bohrung im Deckel bestimmt die Endposition. Der Gewindegang ist an der Endposition noch nicht zu Ende.

      Frohes Schaffen und ein Linksgewinde wünscht

      Matthias

      Antworten
  3. von mir Beitragsautor

    WICHTIGER WARNHINWEIS:
    eventuell sind sogar 2 (zwei) Madenschrauben als Sicherung verwendet worden!
    Die beiden inneren 61902 2Z sind bei den von mir geöffneten Motoren bisher immer in Ordnung gewesen, ein Wechseln lohnte sich bisher noch nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.