Miri’s Mighty Mint und Zwergziege

Bergische Schieferwand mit davor platzierten Fahrrädern

Beide zusammen im einzigen Fahrradständer im Dorf

Kasten Flens auf Vorderradgepäckträger

Der Frontgepäckträger lädt dazu ein, einen Kasten Bier statt einer Schultasche darauf zu platzieren – nur der Vorbau ist zu tief und die Züge bleiben hängen

Kasten Flens auf Frontgepäckträger

Durch den höheren Vorbau lässt sich jetzt auch das Rad mit dieser Art Transportgut lenken

Nach dem unglücklichen Ende der Bergziege wollte ich a.) so schnell wie möglich wieder ein solches Rad haben, b.) möglichst viele Teile weiterverwenden.

Den 24″-Motor wieder ausspeichen zu lassen – und in eine größere Felge wieder einspeichen zu lassen, fand ich jetzt keine gute Option. Das Drehmoment in der 20″-Felge ist einfach zu geil. Einen neuen Rahmen Bergziege bekomme ich wohl nicht mehr gelötet, aber Hans-Arnold hat ja noch ein paar von seinen Mini-Speedbike-Rahmen auf Lager. Bei Verwendung dieses Rahmens fehlte mir dann nur Gepäckträger, Sattelstütze und Vorderrad mit Schutzblech – den Rest hatte ich ja.

Da der Radstand geringer ist, ist die „Gefahr“ eines Wheelies noch höher. Also habe ich noch einen großen, am Rahmen zu fixierenden Gepäckträger dazu bestellt. Leider war der bisher verwendete Vorbau zu kurz, um bei etwas Höherem als einer Schultasche noch lenken zu können.

Tja, und wenn ich meiner 12jährigen Tochter so etwas angedeihen lasse, ist es ja nur fair, wenn der 14jährige auch so eines bekommt.  Dafür brauchte ich wieder einen neuen Rahmen – und das Liegerad.

Der Name „Bergziege [kompakt]“ wurde von meinen Kindern nicht goutiert – das mintfarbene wurde „Miri’s Mighty Mint“ getauft und als mein Sohn das orange zur Verfügung gestellt bekommen hat, hat er es kurzerhand „Zwergziege“ genannt.
Kinder …

 

7 Gedanken zu „Miri’s Mighty Mint und Zwergziege

  1. Pingback: Wuppertal | Mit dem Fahrrad zur Arbeit

  2. Pingback: Mini-Speedbike-Rahmen mit Bafang-Hinterradmotor | Mit dem Fahrrad zur Arbeit

  3. Pingback: Seitlicher Klappfahrradkorb | Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.