Lastenanhänger außer Dienst gestellt

Ausgebaute Fahrradanhänger-Deichsel

Ausrangierte Deichsel – verbogen durch Nutzung – bitte den Knick bei dem braunen Ende beachten, der Teil der Deichsel stak im Hängerrahmen – und sollte eine grade Linie bis zur gewollten Abwinkelung bilden …

Bolzen und Schieblehre

Bolzen – erwarteter Durchmesser: 8mm

Benutzte Deichsel

Durchmesser einer Bohrung in der Anhängerdeichsel – ist wohl jetzt eher ein Langloch…

Eigentlich wollte ich um die Außerbetriebsetzung des Lastenanhängers kein großes Gewese machen.

Dann kam Norbert, und schlug vor, Getränkekisten auf einem Fahrradanhänger hoch zu stapeln.

Nein.

Nicht zur unmittelbaren Nachahmung empfohlen. Vor allem nicht bei Notbremssituationen in Rechtskurven. Nach 10 oder 15 Touren mit 50 kg Hühnerfutter kann ich nur sagen: Besser nicht mit einem beliebigen Baumarkthänger versuchen. Die Dinger haben eine maximale Zuladung. … und das Rahmenmaterial unterliegt einem Verschleiß …

Bei Hühnerfuttersäcken habe ich wenigstens noch einen niedrigen Schwerpunkt. Anhänger mit der Deichsel in Radnabenhöhe können einfach kippen und sich überschlagen, aber das räumt Norbert ja auch in seinem anschließenden Kommentar ein.

Und wer einen verweseneren Kinderanhänger als ich zieht, darf sich gerne melden. Dann trinken wir mal ein Bier zusammen. Das transportiere ich dann auf der umgeklappten Rücksitzbank meines nicht-existenten Kleinwagens. Oder wenn ich bei dem Vorhandenen die Sitze rausgenommen habe, dann das Bier auch mit Fahrrad und Hänger.

Nichts für ungut, Norbert ;-) – aber die oberste Reihe Kästen hätte sogar ich nicht mehr draufgepackt. Vielleicht gibt es auch irgendwann eine Ladungssicherungsbroschüre für Lastenräder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.