Seitlicher Klappfahrradkorb

seitlich angebrachter Klappfahrradkorb mit 2 Brötchentüten

Für Brötchentüten mit warmen Croissants oder Turnbeutel ideal

Seitlicher Klappkorb geschlossen

… gut, die Befestigung … sowohl die mitgelieferte Schelle, als auch der mitgelieferte Kabelbinder hielten nicht, jetzt ist eine Rohrschelle montiert

Schwergängige Klemmung im eingeklapptem Zustand des Korbes

Die Frontgepäckträger sind etwas „grobmaschig“ – das ist für Bierkästen und Rucksäcke ausreichend; für Turnbeutel, Brötchentüten und mal eine Kladde zu transportieren allerdings ist diese Art von Gepäckträger ungeeignet. Da ich schon früher mit flexibleren aber letztlich noch ungeeigneteren Gepäckträgern experimentiert hatte, bin ich nun auf diese Möglichkeit gestossen um kleiner Gepäckstücke jenseits einer Fahrradtasche zu transportieren: Ein Gepäckkorb aus Metall, der seitlich befestigt wird und einklappbar ist.

Die Bodenplatte wird im eingeklappten Zustand zwischen den sich einfaltenden Seitenwänden und Vorder- und Rückseite geklemmt. Im ausgeklappten Zustand hält eine etwas stärkere Nase an der Bodenplatte die Seitenwände auseinander und hakt den Boden an der Vorderseite ein.

Womit der Hersteller vermutlich nicht gerechnet hat ist: Regen. Nach dem ersten Mal im Regen hat sofort Korrosion eingesetzt – an den unlackierten Stellen. Diese befinden sich aber nun mal unter den Teilen, die die zehn Scharniere und Klemmung darstellen und somit sehr schwergängig wurden. Die Klemmung ist so schwergängig, dass Sie nur noch mit beiden Händen und kräftigen Daumen bedient werden kann. Ja, es ist gut, wenn es auf Spannung ist, damit es nicht klappert, aber es ist schon sehr fest.

3 Gedanken zu „Seitlicher Klappfahrradkorb

  1. Norbert

    Wieso noch ein Korb, wenn man schon Taschen hat? Das ist ja so, also ob man sich heutzutage noch eien Windows 95 Rechner holt.

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Ich bin ja nicht der einzige, der in meinem Haushalt einkauft ;-)
      Körbe sind schon sehr 80er – aber eigene Fahrradtaschen habe nur ich – der Rest teilt sich je nach Bedarf einen Pool von etwa 5 Taschen für 4 aktive Fahrende. Turnbeutel sind Turnbeutel und keine Fahrradtaschen :-)

      Antworten
      1. Norbert

        Die passen auch in Fahrradtaschen. Ich hätte statt des Korbes … Lassen wir das. Ich habe in dr Familie auch so eine überzeugte Korb-Anhängerin.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.