Material: Benutzt wird Lötkolben (19), Lötzinn (15), Schraubendreher 4mm (14)

Lumotec IQ Fly E geöffnet und neue Kabel eingelötet

hauptplatine_lumotec_iq

So ist der Reflektor eingeclippt

lumotec_iq_scheinwerfer_led

Reflektor, Alu-Kühlkörper, Federblechlein, LED auf Platine

Ich verwende sehr gerne die Lumotec Fly E bei meinen Umbauten. DIe Lichtleistung ist 40 Lux, das ausgeleuchetet Feld schön – und das Beste: Sie kann direkt mit dem Pedelec-Akku verdrahtet werden, denn die Elektronik darin wandelt die Spannung von bis zu 42 Volt auf LED verträgliche Werte runter und es gibt eine Anschlussmöglichkeit für ein weitere Rücklichter, die für 6-Volt ausgelegt sind. Der Dynamo und separate Batterien entfallen deshalb.

Bei dem Liegerad-Umbau ist das Vorderlicht leider recht exponiert und so kam es, dass mir das Rad beim Montieren des Hinterrades vom provisorischen Ständer glitt und der Scheinwerfer rausbrach. Die beiden Käbelchen für die Stromzuführung rissen.
Also: auseinandernehmen, Lötkolben anheizen, Käbelchen suchen, Käbelchen ent- und andere verlöten und sich über die Größe der LED wundern, die wirklich sehr klein ist und von einem großen Aluminium-Kühlkörper vor zu schneller Alterung bewahrt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.