Material: Benutzt wird Abzieher mit drei Armen (2), Bremsenreiniger (1), Eisspray (1), Innensechskant 1.5mm (4), Kreuzschlitzschraubendreher PH 2 (24), Kugellager (2), Metallschraube M4 (3), Passscheibe (1), Schraubendreher 4mm (13), Schraubendreher 8mm (5), Sprengring (1), Sprengringzange (4)

Pedelec-Freilauf verschlissen: Teil 4: die Kugellager auch …

<update>Hier werden die Kugellager eines Bafang erfolgreich gewechselt</update>

Der Motor ist ein Außenläufer, d.h. die Glocke mit den statischen Magneten bewegt sich um die Spulen, die von einem Controller gesteuert, abwechselnd angeregt werden.

Im Gegensatz z.B. zu einer Bohrmaschine, in der hinten manchmal Funken auf dem Kollektor sichtbar sind und sich die Spulen drehen.

Dass sich die Glocke bewegt, konnte ich aber nicht feststellen, daher habe ich angenommen, dass alles ok sei, weil ich dachte, dass sich die die Nabe (das Gehäuse) die Funktion der Glocke habe. Das sichtbare Planetengetriebe mit Freilauf und die fehlenden Magneten auf der Innenseite der Nabe – geschenkt.

Also: nach dem Einbau ließ sich das Rad wunderbar nach Vorne drehen, der Freilauf funktionierte – aber nicht nach Hinten. So gar nicht – da hätte sich der Motor ja drehen müssen.

Völlig verrostetes und festes Kugellager

Völlig verrostetes und festes Kugellager

Und hier hätte ein PopUp-Fenster mit dem Hinweis kommen müssen:

Werter Schrauber, an dieser Stelle bitte nur weitermachen, wenn Sie über den Zugang zu einer Standbohrmaschine verfügen.

Das Drama kostete mich Tage. Die Kugellager – oder das, was noch von ihnen da war, waren fest und ließen sich nicht zerstörungsfrei ausdrücken.

bafang_nach_7000km

Nach 7.000 Laufleistung sieht ein anderer so aus

 

Darauf hin habe ich mir einen weiteren Gebrauchten organisiert, bei dem durch unsachgemäße Öffnung der Deckel nicht mehr richtig saß, denn wenn man die Madenschraube beim Öffnen vergisst, sieht das so aus:

bafang_madenschraube_von_aussen

Keine Madenschraube sichtbar und der Deckel sitzt schräg auf

bafang_oeffnen_mit_madenschraube

Da ist die Madenschraube – platt an der Wand und das Gewinde am Deckel ist kaputt



Das bedeutet: der eine Motor ist fest, der andere hat ein kaputtes Gehäuse, ich kann einfach tauschen!

Und diese Kugellager können mich mal – einzeln austauschen … ich habe es versucht, bin aber letztendlich daran gescheitert, dass ich keinen Plan hatte.

<update>Hier geht es zu einem geglückten Austausch der Kugellager</update>

Hier ist er (der Plan):

bafang_ausruecker_fuer_arme

Ausrücker für Arme: 3x M4-50mm Schrauben

bafang_ausruecker_fuer_arme_2

Immer ein bis zwei Umdrehungen, dann die nächste und das reihum

 

 

 

 

 

 

Schont Lager, Aluguss und Nerven.

Leider ist der Alugusskörper des Stators bei dem nicht zerstörungfreien Herauslösen der Kugellager kaputt gegangen und ich habe es nicht geschafft, ihn zu reparieren.

Fazit nach der Nummer: Neu zu kaufen ist deutlich entspannter. – Neuer Motor, Deckel auf, Motor raus, alter Motor, Deckel auf, Motor raus, neuer Motor in eingespeichte Nabe, fertig.

Alleine die Organisation der Teile … Passscheiben (nie gehört), Sprengringe, Kugellager … wenn ich bisher Naben zusammengelassen habe, sollte ich das auch weiterhin tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.