Material: Benutzt wird Innensechskant 3mm (5), Innensechskant 4mm (21), Innensechskant 5mm (24), Kreuzschlitzschraubendreher PH 2 (26)

Projekt Bergziege: Platz am Lenker?

revoshift_7fach_ergongriff_hs11

Bremshebel zu kurz oder RevoShift zu breit

handgashebel_fahrradlenker

Seitenansicht Daumengas – größerer Durchmesser als benötigt – ohne RevoShift – Probleme gibt es sowieso nur, wenn es vorne die Wahl zwischen verschiedenen Kettenblätter gibt

fahrrad_auf_gartengaloschen_aufgestellt

Display und Klingel durch Gartenschuhe geschützt

Ich hatte mir für die Bergziege einen Daumengasgriff für die linke Seite mitbestellt. Leider kollidierte dieser bei dem ersten Anlauf einer Befestigung mit den Hebeln der vorhandenen Gangschaltung. Viel Erfahrung mit dem, was bei diesem Bausatz an den Lenker kommt, hatte ich noch nicht – mein Alltagsrad hat sogar gar keine pedelec-spezifischen Teile am Lenker.
Nun habe ich versucht, das Problem zu umschiffen, indem ich mir als Schalteinheit  „RevoShift“-Schaltungen gekauft habe. Dass ich dafür verkürzte Griffe brauche, war mir schon klar, aber nicht, dass ich auch längere Bremshebel brauche. Neben eine HS-11 passen die schon mal nicht.
Immerhin hatte ich dadurch schonmal die kürzeren Griffe – und somit wieder etwas mehr Platz am Lenker, der auch nur endlich lang ist – vor der Kröpfung. Vielleicht doch keinen gekröpften Lenker?

Das Daumengas hat einen festen Innenring, der über den gesamten Lenker zu schieben ist und auch an der Verdickung für den Vorbau passen würde.

Gesichert wird der Ring durch eine Madenschraube, die an einem Punkt auf den Lenker wirkt. Richtig prall ist das nicht, da in Aluminiumlenker so etwas eine Schwachstelle provoziert.

Wie dem auch sei, bei der Montage meiner Spike-Reifen konnte ich das Display und die Klingel dadurch vor Kratzern schützen, dass ich meine Gartengaloschen als Unterfütterung eingesetzt habe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.