my pickup is a real chick magnet

chevrolet_avalanche_pick-up_with_bicycle

Ein echter Hingucker – wieviel Aluminium kann in einem Fahrradrahmen verarbeitet werden? – mehr als in einer Auto-Felge?

huhn_in_korb_bergziege_fahrrad

Ein Huhn auf der Ladefläche meines Pick-Up-Bikes

Jedem Huhn sein Pickup, textete schon Brösel Werner – damals wohl noch unbelastet von Dating-Ratgebern und Seminaren(?)

Das Huhn und sein „pick up“ blieben bei mir in meinem Flachwitzspeicher kleben.

Bei dem Versuch der Beschreibung meiner Bergziege fiel mir jetzt „Pickup“ als Fahrzeugform ein – eine Ladefläche hinter dem Fahrer an einem nicht allzu großen Fahrzeug.
Dieses Pickup-Fahrrad ist in einer angenehmen Höhe zu beladen und nach den ersten 300 km Fahrt muss ich dem Bausatz attestieren, dass ich noch nie so zügig die Berge hoch gekommen bin. Da macht das Fahren auf direktem Weg viel mehr Spaß – Düsseldorfer! Nützenberger! Max-Horkheimer!

Also: Jedem Huhn sein Pickup.
Das Pickup für Schweine braucht 400 Watt.

 

Ein Gedanke zu „my pickup is a real chick magnet

  1. Pingback: Der Ölfilm ist gerissen…. | autofreies-wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.