Drinhausen 1 und ein Roller

werner_voigt_drinhausen_1_1982

Ölbild von Werner Voigt (von ihm stammt das Logo von Schneekoppe) – aus der Reihe Landschaft und Industrie – 1982

wellstahl_roehre_mit_natursteinverkleidung_drinhausen_1_regiobahn_wuppertal

Drinhausen 1: Wellstahlröhre mit Natursteinportal – aus der Reihe Straßenschilder, an denen kein PKW je vorbeikommt – 2014


Das Verkehrsbauwerk „Drinhausen 1“ ist eine Unterquerung einer 2-gleisigen Eisenbahntrasse im äußersten Wuppertaler Westen. Die ca. 1873 erstellte Parabelbrücke – mit handbehauenen Kalksteinen im Portal – wanderte innerhalb von 2 Tagen komplett durch den Brecher. Nach nur vier Tagen Arbeit konnte auf der neuen Wellstahlröhre das Gleis wieder zusammengeschraubt werden.

Die Regiobahn, als Besitzer der Strecke, baut die Möglichkeit von Wülfrath nach Düsseldorf zu kommen. Die Strecke wird 2016 mit hoch prognostizierten Fahrgastzahlen eröffnet.

Die Deutsche Bahn tut sich da etwas schwerer mit den Verkehrsbauwerken. 6 Tage Unterbrechung führt in der Peripherie zu längeren Kalkzügen, aber auf der Hauptstrecke in Wuppertal sind etwa 23 Brücken überabreitungsbedürftig und 5 müssen abgerissen werden, weil eine Reparatur zu teuer wäre.

Dass eine Reparatur zu teuer sein kann, sehe ich auch bei der städtischen Kindertagesstätte, bei der ich einen luftbereiften Roller aus dem Abfall gezogen habe. Die solide ausgeführte Konstruktion kostet in der Anschaffung etwa 100€, das Flicken der Schläuche, Fixieren der Schrauben und Lager, neue Griffe und die Unterlassung eines Ständers – nur ein Bruchteil. Nicht ganz, ich habe die Stollenreifen noch gegen leichtlaufende Decken gewechselt – soll ja auch Spaß machen.

bahnunterfuehrung_gustav_freytag_platz_flieth

Laut DB ein irreparabel verrottetes Verkehrsbauwerk – demnächst auch eine Wellstahlröhre?

e_l_cycle_roller_schwalbe_kid_plus_ohne_staender

Vom Kindergarten aussortiert – nun wieder fahrbereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.