QR-Guerilla oder höfliche Beseitigungsaufforderung

qr_code_guerilla_fahrradstaender_wuppertal_hbf_seit_2_jahren_vorderrad

Seit 2 Jahren steht dieses Vorderrad schon hier

fahrradstaender_wuppertal_hbf

Nach spätestens 10 Tagen wurde das Vorderrad entfernt: Abgesperrter Fahrradständer am Wuppertal Hauptbahnhof – Tipp: Rahmen anschließen

beseitigungsaufforderung_ordnungsamt_wuppertal

So geht das auch. Führt aber nicht zum sofortigen Erfolg – 30 Tage nach Anbringung noch nicht entfernt

Seit ein paar Jahren mache ich mir den Spaß, an Stellen, zu denen ich in diesem Blog einen Beitrag geschrieben habe, mit einem QR-Code auf den jeweiligen Artikel aufmerksam zu machen.

Jetzt ergab es sich, dass ich mal wieder am Wuppertaler Hauptbahnhof war und mir diese neue Brücke angeschaut habe – wie ich um die Ecke komme: was seh‘ ich da?

Das Vorderrad, das seit mindestens 2 Jahren da steht. Ohne Fahrrad.

Also habe ich einen DIN A4-s/w-Laserausdruck gemacht, der eine Runde Regen überlebt. Damit das Ganze stabil ist, habe ich einen Abschnitt 5mm-Hartschaumplatte aus dem Müll gefischt und den Zettel aufgezogen, vier Löcher mit einem Schraubendreher hineingestoßen und mit ein bisschen Rödeldraht an dem Rad befestigt.

Seit 2 Jahren steht dieses Vorderrad schon hier

QR-Code mit Link auf den Artikel, den netten Satz daneben und gewartet.

Natürlich war es mein Ziel, dass das einzelne Rad verschwindet. Denn wer stellt denn gerne sein Fahrrad neben offensichtlichem Vandalismus ab? An jedem Geländer und Schild in der Umgebung sind Fahrräder angeschlossen. Vermutlich stehen hier jetzt im Zipfel der Bahnhofstraße viel mehr Fahrräder als vor der B7-Sperrung auf dem gesamten Bahnhofsareal. Nur dieser Ständer bleibt leer, weil er inzwischen mit einer Kette versperrt ist. Das Modell „Felgenbrecher“ als Fahrradständer ist auch nicht wirklich attraktiv.

Statistik: 9 Aufrufe der verlinkten URL, 3 Besucher haben sich weitere Seiten (einschließlich des Impressums) angeschaut. Eine App von Layar ruft erst bei sich zu Hause an, erst dann wird der verlinkte Inhalt ausgeliefert, oder wie soll ich mir den Referer und den vorhergehenden Aufruf aus der amazon cloud erklären? Könnte ein Malware-Schutz sein, konterkariert aber so ein bisschen mein Bemühen, den Linkinhalt exklusiv nur für QR-Code-Aufrufende zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.