Erfahrung mit dem Schwalbe Marathon 365 GT

Reifenspuren im Neuschnee

Winterreifen

Dreckiges Schutzblech

Schutzbleche müssen in Breite und Entfernung angepasst werden

Nur wer Lotto spielt, kann im Lotto gewinnen. Also habe ich auf die Aufforderung im November 2018 Newsletter von TWC mal an den personalisierten Vertrieb eines großen Fahrradreifenherstellers geschrieben, dass ich total geeignet wäre, einen solchen Reifen mal zu testen. Ok, ich entspreche nicht dem Ideal eines Bloggers, dafür schreibe ich nicht gefällig genug und pfeife auf suchmaschinenoptimierte Begrifflichkeiten – aber was solls, meine Motivation ist ja eh selbstreferenziell.

Ok: hier nun die Wertungen der Testfahrer nach einem Jahr Nutzung:

Das Profil reißt mehr Dreck hoch.

Kind 1 auf Zwergziege

Die sind schmaler oder?
Ganz ok.

Kind 2 auf Mighty Mint

Was soll ich da noch zufügen?

2 thoughts on “Erfahrung mit dem Schwalbe Marathon 365 GT

  1. Alex

    Von wegen kein Vorzeige-Blog – realistischer kanns ja gar nicht sein. Echte Lebensumstände mit alltäglichen Priorisierungen (Autopflege verschlingt Zeit und Geld – PAH! Ohne mich!) Glückwunsch an dieser Stelle zum Fahrzeugverkauf, wer hätte dasgedacht.

    Weiter so! Bitte!

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Ou-Ha!
      Jetzt habe ich schon einen Adventskalender mit 24 „Türchen“ gebastelt – ich fürchte am 25. Dezember habe ich dann sogar meine treuesten Leser vergrault ;-) für das Outing am 1. Dezember müsst Ihr alle ganz ganz stark sein …

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.