(Selbstbau-)Pedelecs in Wuppertal

selbstbau_pedelec_wuppertal_mittelmotor_bleiakkus

210 Meter über Normalhöhennull im Hauseingang

949_klapp_pedelec

Impfung im TOP-Magazin Wuppertal – 50 € billiger, als im Webshop des Herstellers

Wenn jetzt schon die eine Lokalzeitung Berichte über elektrisch unterstützte Räder bringt, und eine andere Filmmaterial hinter einem QR-Code versteckt, dann bekommt das Thema Pedelec in Wuppertal etwas Raum.

Was mir aber noch viel mehr Freude bereitet ist, dass es Menschen gibt, die ihr bestehendes Fahrrad – so wie ich – zu einem Pedelec umgebaut haben. Der Umbausatz für das Mountian-Bike im Hauseingang ist jetzt nicht meine Wahl und die Akkus deuten auf einen Umbau von vor mehreren Jahren hin – aber der Anblick hat mich wirklich erfreut!

Ich weiss nicht, ob der lokale Stromversorger solche eigenen Umbauten auch fördert, aber es wäre einen Anruf wert.

Eine Erklärung, warum die blonde Frau im Film das Klapp-Pedelec in den Kofferraum ihres roten Japaners, mit der sie zum Mirker Bahnhof gefahren ist, steckt, könnte sein, dass das Pedelec zwar einen sauber einrastenden Akku hat, aber eine Schaltung, die ohne 250-Watt-Motor im Vorderrad gar keinen Spaß in Wuppertal macht.

Das werde ich jetzt auch dem Sohn meines Tankstellenwarts erzählen, der mich nach einer Empfehlung für ein E-Bike für seine Frau gefragt hat … beim Kassieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.