Material: Benutzt wird Kurbel (1), Kurbelabzieher (14), Maulschlüssel 17mm (13)

Pedale falsch montiert – Kurbeltausch

IF

8-mm-Innensechskant-Schraube mit Gummi zum Staubschutz

IF

Kurbelabzieher auf Feingewinde aufsetzen

IF

Feingewinde eindrehen, so weit es geht

Was eine Aktion – die Kugellager des ALDI-Pedelecs wollten sich auch von ein bisschen Öl nicht überzeugen lassen, nicht zu knarzen.
Daraufhin war ich im Baumarkt, wo mir die Achse in den Pedalen doch recht straff eingebaut zu sein schien.
Bei einem Fahrradhändler entdeckte ich dann, dass die alle so schwergängig sind.

Naja, es gibt einen kleinen Hinweis: Die linke Pedale hat ein Linksgewinde –

– und links ist beim Fahrrad von oben oder von hinten draufgeschaut links.

Ich hab dann die rechte Pedale in die linke Kurbel gedreht – war ein bisschen schwergängig …
Ende vom Lied, die Pedale saß falsch und schief und das Gewinde der Kurbel ist im Eimer.

Also brauchte ich schnell Ersatz, und den habe ich auch auf dem Schrott gefunden, in Form
einer alten Deore LX-Kurbel mit Vierkant-Aufnahme.

Diese Teilegewinnung habe ich dokumentiert.

Und wenn ich ganz viel Zeit habe, dann bastele ich überall die Pfeile für die Drehrichtung rein.

IF

Abdrücker eindrehen

IF

Abdrück-Einheit des Kurbelabziehers voll versenkt – Kurbel ist lose

IF

Äußerer Staubschutz mit kleinem Schraubendreher entfernbar

IF

Die Bohrung in der Kurbel ist zu schmal für übliche 14mm-Nüsse

IF

Die 14mm-Nuss des Kurbelabziehers passt

IF

14mm-Schlüsselschraube lässt sich mit Kurbelabzieher und 16 oder 17mm Maulschlüssel drehen

IF

Pedale links hat Linksgewinde

IF

L -für Links – steht doch dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.