Nasse Füße

Schuhsohle eines VAUDE MTB-/Trekkingschuhe TRAILHEAD LOW AM (lightbrown)  46

Schuhsohle eines VAUDE TRAILHEAD LOW AM (lightbrown)

Was eine Scheiße. Meine Entdeckung des Tages war, dass ich mein neues Bügelschloss auch ohne Schlüssel abschließen kann.

Prompt verlor ich an einem 1,2 km und 60 Höhenmeter entfernten Fahrradstellplatz meinen Schlüssel, weil ich beim Einpacken mit etwas anderem beschäftigt war und das Schloss ‚offen‘ in die Fahrradtasche steckte.

Es regente, es schüttete. Mein Fahrrad konnte ich ‚hurra‘ ganz einfach anschließen.
Als ich Stunden später losfahren wollte und an meinem Fahrrad stand – den Schlüssel suchend, fiel mir ein, dass ich den Schlüssel das letzte Mal ‚da oben‘ benutzt hatte.
Ich musste zu Fuss im Regen gehen! 
Das passiert mir nicht noch einmal. Die Fahrradschuhe sind an der Sohle bei den angeschraubten Cleats nicht dicht, ein Umstand, den ich seit einem Jahr nicht bemerkt hatte. Ich fahre bei Regen Fahrrad – um weniger nass zu werden. Also einmal in voller Regen-Montur los – Schlüssel aufheben – und wieder hinab.

Die Füße waren nass.

feldweg_nach_schoeller

In der Bildmitte ist der Pfad durch die Felder

Anmerkung: Dass ich mit dem Fahrrad trockener bleibe – und sauberer – ist der Grund, weshalb ich morgens die Kinder aufwändig mit dem Tandem zur Bushaltestelle fahre. Denn der Weg führt über einen Wiesen-Feldweg der hohen Grasbewuchs hat und damit fast jeden Morgen taufeucht und nach Regen matschig-weich ist. Bei der Tandem-Fahrt werden die grobstolligen Reifen stellvertretend für die Kinderschuhe nass.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.