Immobilien-Illuminanten

Verschieferte Hausfassade mit Beleuchtung

Ob bei verschiefertem Fachwerk …

traufseitig illuminierte Hausfassade

… oder bei heruntergelassenen Rolläden …

Hausfassade mit Beleuchtungselementen

… symmetrisch eingelassene Halogenstrahler.

Die dunkele Jahreszeit ist fast vorbei und so fahre ich von der Arbeit zurück nach Hause wieder im Hellen.

Fast hätte ich so nicht mehr dokumentieren können, welchem Trend die Hausbesitzenden hier im Westen von Wuppertal folgen: Der Beleuchtung der Hausfassade mit festmontierten Strahlern unter den Traufen auf der Schauseite der freistehenden Häuser.

Das Haus, bei dem mir diese Art der Beleuchtung als erstes ins Auge stach, war leider zum Zeitpunkt meiner kamerabewaffneten Passage nicht illuminiert – die Lichtkomposition von den Ortgängen des Giebels bis unter die Traufen hebelte meinen Geschmackstoleranzbereich vollständig aus. Und so blieben mir nur die müden Kopien dieser für mich dekadenten Lichtverschmutzung zur Dokumentation.

Auch hier würde ich attestieren, dass sich ein bisschen Geld für eine externe Planung, oder ein bisschen Auseinandersetzung mit der Materie – Anzahl, Abstahlwinkel und Lichtfarbe sich durchaus im Ergebnis bemerkbar macht.

Wenn ich irgendwann mal Hausbesitzer sein sollte, melde ich mich wieder zu dem Thema. Aber lieber sammele ich dann tagsüber für meinen Pedelec-Akku Strom über eine Solar-Panele ein, als abends Strom für Beleuchtung zu verbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.