Interview Frederic (36)

Frederic hat (unter anderem) eine Doktorarbeit zum Thema „Klimafreundliche Mobilität durch Förderung von Pedelecs: lokale Langfristszenarien über die Wirkung von Instrumenten und Maßnahmen am Beispiel der Stadt Wuppertal“ geschrieben. Das hat mich doch sehr gereizt, ihn im mangi mangi ein paar Fragen zu stellen…

Hast Du, oder fährst Du Pedelec?

Nein, ich fahre Fahrrad. Ich bin ein Kind des ÖPNVs. Ich pendle drei bis fünf Mal die Woche zwischen Dortmund und Wuppertal. Die Strecke ist zu lang für ein Pedelec, und in Dortmund brauche ich es nicht. Mobilitätsbedürfnisse sind individuell.

Wie bist Du dann auf das Pedelec als Thema für deine Doktorarbeit gekommen?

Eigentlich geht es ja um ein größeres Thema, um potenzielle Instrumente: wie kann ich die Mobilitätswende gestalten. Weg von der Automobilität, hin zu einer klima-, sozial- und umweltfreundlichen Mobilität.
Nun ist mit Pedelec ja ein neues Verkehrsmittel auf dem Markt und kann das Mobilitäts-Portfolio eines Menschen ergänzen. Jeder überlegt sich ja, wie er es nutzen könnte. Es gilt die Rahmenbedingungen so einzustellen, dass das Pedelec möglichst viele Autofahrten ersetzt.
Und ein Pedelec ist ein cooles Verkehrsmittel – sich bewegen in Kombination mit hoher Geschwindigkeit – das ist schon klasse. Aber ich bin kein Pedelec-Jünger.

Verleihsysteme – sowohl in Deiner Doktorarbeit, als auch in der Low Carbon City Wuppertal ist davon die Rede

Das halte ich für wirtschaftlich kaum tragfähig. Für die meisten Menschen lohnt sich eine Anschaffung, wenn sie Interesse am Pedelec haben.
Pedelec-Verleihsysteme unterstützen autofreie Mobilität, sind aber eher was für Menschen, die ohnehin multimodal unterwegs sind.
Wichtig ist eher dabei das Thema sichtbar zu machen – aber eigentlich hat es keinen Zweck. das ist doch eine Rieseninvestion – ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich im großen Stil durchsetzt.

Die primäre Aufgabe eines Verleihs ist also die niederschwellige Bekanntmachung dieser Mobilitätsform, wenn viele deswegen ein eigenes Pedelec erwerben ist es doch super! Dann fällt auch die Infrastruktur nicht mehr so ins Gewicht…

Ich finde eigene Infrastruktur für das Pedelec und Fahrrad nicht so wichtig, da bin ich ganz bei Dir, die Fahrbahn ist für alle da. Für viele Pedelecs, für viele Fahrräder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.