Stadtradeln 2018 in Wuppertal

Screenshot mapbox Stadtradeln

Extra noch Schleifchen von Barmen nach Schöller gefahren um die vom Junior demontierten Schranktürknaufe der Freundin zurückzubringen

Zu meinem Erstaunen hat Wuppertal dieses Jahr an der Aktion Stadtradeln teilgenommen. Eigentlich hatte ich gedacht, dass sich die, die sich jetzt an die Front geschmissen haben, auf eine solcher Art konzertierte Aktion (mit kommerziellen Interesse (siehe Sponsorenliste)) niemals einlassen würden.
Aber – Eigenschattenspringen ist ja auch mal interessant mitanzusehen – von Außen. Vielleicht klappte es auch bei der Aktion „Aufbruch Fahrrad“ – aber ich habe da so meine Zweifel, weil sich ein weiterer „Outlaw“ mit Pedelec für die Aktion ins Feld geschmissen hat.

Es ist doch alles sehr personengebunden in der lokalen Politik und da ist die Liste aller Teams wirklich eine wahre Fundgrube von … Namen. In Zeitalter der DSGVO einfach mal alle Namen raushauen, das ist schon schön anzuschauen und in meinem internen „Stadtwiki“ gehe ich da so durch und denke „kennste, kennste, kennste, ach – da, aha, kennste, kennste, oh – interessant“. Aus dem größsten Team – quasi dem Bayern München unter den Wuppertaler Fahrradteams – sind mir ja schon so ein paar Namen geläufig, aber auch andere Teams und ihre Mitglieder konnte ich zuordnen. Zuerst habe ich mich etwas darüber gewundert, dass der aktive Kern des ADFCs sich mehr oder weniger querbeet über die Teams verteilt hat und das so ein paar alte Gesichter aus dem Dunstkreis der Utopiastadt auch in eher kleineren Teams anzutreffen waren. Aber vielleicht war das ja auch der Sinn – in Teams einen Wettbewerb zu fördern und nicht einfach nur zur Masse gehören zu wollen. Wie dem auch sei, das Wetter war auf jeden Fall nicht abträglich (auch wenn es Meinungsverschiedenheiten darüber gibt, wie „fun fact“ nun richtig im Deutschen geschrieben wird zusammen oder jeweils groß).

Aber das soll nicht meine Sorge sein, eher habe ich mich DSGVO-bewegt mit einer Anforderung meiner Daten in maschinenlesbarer Form an info@stadtradeln.de gewendet und bin mal gespannt, was da geliefert werden wird, wenn geliefert wird. Die Strecken lassen sich jetzt im Nachhinein schon nicht mehr auf der Karte in der App nachvollziehen. Ich hatte doch so schöne Schleifen – auch in der Mittagspause – gefahren gehabt aber nur einen Screenshot eines Rundkurses zur Laufzeit des Stadtradelns in Wuppertal gemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.