Professor erfand das Kabinen-Rad

zeitungsausschnitt_1975_kabinen_fahrradEin Zeitungsausschnitt aus den 1970iger Jahren, der als Lesezeichen überlebt hat.
Warum sich mit dem Auto durch überfüllte Straßen kämpfen, wenn man den Einkauf auch per Fahrrad erledigen kann? Genügend Platz ist in diesen Kabinen-Rädern, die der Kölner Professor Steindorf (41) erfand, allemal. 50 km/st schafft das Gefährt spielend, je nach Wetterlage läßt sich sogar die Haube aufklappen. In Serie produziert, dürften die Vehikel etwa 600 Mark kosten. Fotos: Elmar Thoma

Diese Prototypen sind etwas seitenwindanfällig, würde ich tippen. Bei 50 km/h vielleicht nicht ganz trivial, zumal es sich nicht in die Kurve legen kann. Scheint auch nicht in Serie produziert worden zu sein.

Die Frage bleibt: Wann war ein Herr Steindorf, der in Köln Professor war, 41 Jahre alt?

<update src=“HPV Geschichte“ date=“20160801″>(…) ab etwa1970 beginnt Prof. Schöndorf an der FH Köln sich sehr intensiv mit Liegerädern zu befassen, in zahlreichen Studienarbeiten werden Erkenntnisse zu Luft- und Rollwiderstand, Ergonomie,Rahmenbauu. a. gesammelt und Prototypen mit 4, 3 schließlich nur noch mit 2 Rädern gebaut(…)</update>

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.