Pedelec-Freilauf verschlissen: Teil 1: Diagnose

Nach meiner ersten langen Tour mit dem Pedelec (im Sauerland 150 km am Stück) fängt mein Freilauf im Motor an rumzuzicken. Sind es die schnellen Abfahrten gewesen, bei denen er nicht rechtzeitig rausgesprungen ist? Die langen Zeiten unter Last?

Es rubbelt fürchterlich, wenn ich das Rad rückwärts schiebe – bei der Fahrt nach Vorne spüre ich, dass der Motor mitläuft.

Immerhin bin ich bis nach Hause gekommen und der Schaden trat erst auf den letzten fünf Kilometern auf.

Ausbauen und mal den Erbauer kontaktieren…

Das mit dem Ausbau und Wiedereinbau hat etwas länger gedauert.

2 Gedanken zu „Pedelec-Freilauf verschlissen: Teil 1: Diagnose

  1. Rudolf Stammen

    Guten Tag zusammen, ich bin neu hier.
    Den Blogg finde ich sehr gut.
    Ich habe auch ein Problem mit dem Nabenmotor von unserem Ebike.
    Ich habe nicht vor, das selber aufzumachen.
    Kann mir jemand sagen ob es dafür eine Werkstatt gibt, die sowas macht.
    Ich wohne in Duisburg, die Fahrradläden wollen nur alle neue Räder verkaufen.
    Danke.
    Gruß

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Hallo Rudolf,

      ich empfehle Dir mal das Pedelec-Forum, da sind viel mehr Leute, die Deine Anfrage lesen und vielleicht auch in der Nähe wohnen. Wenn Du da etwas zu Deinem Rad wissen möchtest, solltest Du genau beschreiben, was der Fehler ist, und welches Modell Du mit welchen Teilen fährst – also, was für eine Zahlenkolonne steht auf dem Motor – oder Du machst mit Deinem Handy Fotos von den Teilen und den Etiketten darauf und veröffentlichst die da. Vielleicht hatten andere schon das gleiche Problem und eine Lösung ist auch schon gefunden worden. Ich wünsche Dir alles Gute!

      Matthias

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.