Im Parkhaus 2 – oder die wahre Elektromobilität

elektrofahrrad_elektro_stellplatz_parkahus_hofaue

Pedelec auf ELEKTRO-Fahrzeug-Stellfläche

steckdose_elektroparkplatz_hofaue_wuppertal

Kupplung Typ 2, 3p+N+PE sowie PP + CP – IP54

verpolungssicherer_2adriger_stecker

Verpolungs’sicherer‘ Stecker an meinem Akku – IP64

In dem neuen Parkhaus in der Hofaue waren im untersten Stockwerk sechs Parkbuchten mit Ladestationen für Elektro-Fahrzeuge vorgehalten. Inzwischen werden nur noch zwei mit jeweils einem Verkehrshütchen abgesperrt – die anderen sind inzwischen für die ‚normalenVerbrenner freigeben.

Das Kabel für den Anschluss an der Ladestation habe ich nicht, ich lade über einen normalen Schuko-Stecker auf.
Nach der Lektüre des Leitartikels der zweiten Ausgabe des Döppersberg-Magazins wurde meine Hoffnung geweckt, dass Fahrradboxen mit Pedelec-Auflademöglichkeit (dann mit Schuko-Stecker) in Bahnhofsnähe aufgestellt werden. Die bisherige Infrastruktur am DB-Bahnhof Elberfeld war quasi nicht vorhanden. – Ebenso nicht vorhanden wie die Einbeziehung des Fahrradverkehrs in die bisherigen Planungen des neuen Döppersbergs. Hurra.*

Aber da auf wundersame Weise der Platz westlich des neu zuerrichtenden Shoppingcenters verschwunden ist, da der Investoren-Kubus nach Westen gerutscht ist, damit der Weg zwischen Bahnhof und Schwebestation direkter an den Verkaufsflächen des Investors entlang geführt wird, ist östlich des Klotzes (Gehry für Arme) eine Fläche entstanden, die für die ‚Stand der Kunst‚-Verknüpfung der Verkehrsmittel (In diesem Falle Fahrrad-Verkehr mit allen Anderen) zur Verfügung steht. Denn man tau.

*<update>Laut ADFC-Wuppertal wird es im Eingangsbereich der Tiefgarage eine große Abstellanlage für ca. 60 Räder geben und bis zu 20 Boxen. Auch um das Bahnhofsgebäude herum sollen noch einmal kleinere Anlagen aufgestellt werden.</update>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.