Das Baumarkt-Zahlenschloss

Produktpapphalterung

Bedienanweisung für die Einstellung eines Zahlenschlosses

Zahlenschloss auf Gartenmobiliar

Zahlenschloss mit 1-0-0-3 statt 0-0-0-0 eingestellt.

Ich bekomme E-Mails zugesendet zu Schlössern, die aus Textilen sind, oder aus England, mit der Bitte die doch mal in einem Artikel von mir zu featuren. Dem komme ich auch hiermit gerne nach. Um direkt meine Theorie über Fahrraddiebstähle hinterher zu schieben:

Wer ein Fahrrad haben möchte, bekommt es auch.

Es gibt zwei Sorten von Fahrradentwendungen: die eine, die spontan erfolgt, weil das Fahrrad nicht gesichert ist, und die andere ist mit Vorsatz. Da kann das Fahrrad wie blöde gesichert sein und im Keller stehen, die Hürde, über die gesprungen werden muss, kann immer überwunden werden.

Für das „Zwischendurch“-Sichern beim Einkaufgehen verwende ich nur ein einfaches Zahlenschloss.
Nun kaufte ich im Baumarkt ein Schloss ein, das eigentlich von Werk aus auf den Code 0-0-0-0 hätte gestellt sein sollen. War es aber nicht, wie ich zu Hause feststellen konnte. 3 Minuten später hatte ich dennoch offen. Eine Video-Anleitung habe ich zwar nicht gebraucht, der vollständigkeithalber verlinke ich eine solche hier trotzdem.

3 thoughts on “Das Baumarkt-Zahlenschloss

    1. von mir Beitragsautor

      Tatsächlich – stecke grade im Jura-Wikipedia-Bereich zwischen den Paragraphen fest. Bisher hatte ich immer gedacht: Vorsatz – kein Vorsatz. Dass aber auch bei Vorsatz binnendifferenziert wird in Absicht, direkter Vorsatz, Eventualvorsatz und bewusste Fahrlässigkeit, war mir nicht bewusst. Die Fahrraddiebstähle, von denen ich letzthin gehört habe, waren alle „aus dem Keller“ – vielleicht traut sich auch niemand zuzugeben, dass er sein Rad ungesichert hat draußen stehen gelassen. Ich nehme als meinen Erfahrungsbereich keine Berichte „aus dem Internet“ für wahr, sondern was mir andere mir von sich erzählen. Das läßt die Grundgesamtheit von Diebstählen zusammenschnurren ;-)

      Antworten
      1. Norbert

        1) Ich wollte darauf hinaus, dass es professionelle Diebesband Schlösser aufkriegen, die der Junkie mit ein bisschen Erfahrung nicht aufbekommt.

        2) Naja, mit was schließt man in den meisten deutschen Mehrfamilienhäusern seine Kellerkabuffs ab? Mit genauso leicht zu knackenden Vorhängeschlössern.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.