Quiz: Von Wien nach Würzburg

Die Ambivalenz meiner Empfindungen auf dieser Reise hat mich bewogen, diesen Quiz anstatt Prosa zu erzeugen. Probier es aus:


2 thoughts on “Quiz: Von Wien nach Würzburg

  1. Alex

    Sehr praktisch, den Radweg direkt an die ICE-Strecke hinterm Schuppen langzuführen. Mitunter kan nman mehrere Sekunden lang völlig ohne Treten im Windschatten mitsegeln. Gut dass die Rennradler-Fraktion aufgrund der genialen Belagsbeschaffenheit quasi ausgeschlossen wird – diese Rowdys!

    Tolle Eindrücke, beim Zeltfoto musste ich laut im Büro lachen!

    Viele Grüße aus dem Fahradparidies Stuttgart!
    Alex

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Moin Alex,

      Gruß zurück ins Fahradparidies! Das mit dem Zelt rührt daher, dass ich älteren, balzenden Männern auf einem Campingplatz zugehört habe, wie sie versuchten Eindruck bei einer alleinreisenden Maschinenbaustudentin zu schinden. Seitdem weiß ich, dass Zelte durch aus 1.200 EUR kosten können – also das 40-fache von meinem. Vielleicht stehen die dann auch ohne einen Zeltnagel eingeschlagen zu haben und sind dicht – oder direkt trocken beim Zusammenlegen.
      Die Rennradfraktion ist in Österreich entlang der Donau gut aufgehoben. Vielleicht ein bisschen overcrowded, aber immer schön asphaltiert und geeignet für schmale Reifen. Im Gegensatz zu Deutschland, das bei der Einfahrt schon ein Schlag ins Gesicht Fahrradfahrender ist. Stiefmütterliche Behandlung wäre ja noch höflich. Es fahren mehr Leute Auto und das auch noch aggressiver. Die Straßenaufteilung lässt keine Zweifel an der eindeutigen Bevorzugung des motorisierten Individual-Verkehrs und macht es anderen Verkehrsteilnehmer baulich deutlich unangenehm. Der Weg dann an der Donau längs ist … während in Österreich auf dem Deich eine Teerdecke liegt, liegt der wassergebundene Weg in Deutschland hinter dem Deich – die Donau ist also beim Entlangradeln auf weiten Strecken nicht zu sehen.
      Im ICE-4 ist die ICE-Strecke im Übrigen ganz ok ;-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*