Es heißt dann eben anders

talwaerts_17-15_pedelec_artikel_seite_11

Ich habe eine Laser-Wasserwaage bemüht, um den Artikel richtig zu stellen hängen

So – diese Woche bitte noch die talwærts kaufen! Oder mal bis hinten blättern und meinen Artikel lesen :-)

Also das, was nach der redaktionellen Bearbeitung überblieb. Ich scheine mich pointierter und kürzer fassen zu müssen, um meine Idee, wie mehr Fahrrad in Wuppertal gefahren werden kann, nicht nur Dir als Blog-Lesenden näher zu bringen.

Aber ich habe noch Ziele! diestadtzeitung.de oder TOP-Magazin wären noch weitere Herausforderungen!
Content-Teaser liefere ich ja schon an Wuppertalblogs.de und paper.li/flugfeld/.

Ein Gedanke zu „Es heißt dann eben anders

  1. Agata

    Ich finde es super, dass es der Beitrag in die talwaerts geschafft hat. Und ja, ich stimme Dir voll zu: Wuppertal ist das absolute Pedelec-Pflaster. Wir haben mitlerweile zum Kinder-Einkaufs-Alles-Transport ein Stufentandem mit Einkaufs- und Lastenoption inkl. Motor angeschafft. Schlägt sich hier auch auf den Höhen hervorragend und sorgt immer wieder für interessante Unterhaltungen.

    Sonstige Ideen zu Wuppertal Fahrradstadt kann man auch bei der los werden, falls wir uns nicht sowieso dort schon einmal gesehen haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.