Interview Nicole (39)

Nicole (39) lebt zusammen mit Mann und 2 Katzen und 5 Kindern. Die Familie besitzt kein Auto, sie selbst hat auch keinen Führerschein.

Wann hast du erstmals überlegt, dir ein Pedelec zu kaufen?
Nach dem 3. Kind. Ich war schon neidisch, als der Mann meiner Freundin ihr eins geholt hat. Aber sie hat mir dieses jetzt vor einem halben Jahr zur Verfügung gestellt, weil sie auch ihr 5. bekommen hat.

Wie sollte denn ein Pedelec für dich sein?
So günstig wie möglich. Und einen niedrigen Einstieg haben, der Mixed-Rahmen ist mir zu hoch, aber es ist ziemlich leicht fürs Schieben und Heben, das ALDI-Pedelec von ihr davor war zu schwer.

Gab es ein Benutzungs-Highlight?
An jedem Berg. Wirklich jedes Mal, wenn ich bergauf fahre.

Negatives?
Der Akku hatte mal einen Wackler, aber jetzt bei regelmäßiger Nutzung ist er wieder zuverlässig.

Wo parkst du das Pedelec zu Hause?
In der Garage. Manchmal auch direkt vor der Haustür. Die Garage ist voll mit Fahrrädern.

Wann und wie lädst du den Akku?
Jedes Mal – im Wohnzimmer.

Mit welcher Unterstützungsstufe fährst Du?
Auf Stufe 1. Bei Stufe 3 stottert der Motor am Berg – bei vollbeladenem Anhänger.

Fährt sonst noch jemand in deinem Haushalt Pedelec?
Nein! Mein Mann hat noch nicht mal gefragt. Die 15km nach Buchenhofen zur Arbeit fährt er mit seinem Fahrrad oder mit dem Bus.

Wofür benutzt du das Pedelec?
Kinder abholen, Einkaufen gehen, für die Lasten habe ich ja den kleinen Burley-Anhänger, der ist dann voll. Aber ich kaufe lieber mit dem kleinen Hänger ein, weil der leichter ist und überall durchpasst. Ich hab ja noch so einen alten zweisitzigen Weber mit Aluschale – da rappelt es immer, egal was drin ist.

Was hattest du für Vorstellungen von der Nutzung?
Es gibt so viele Einsatzmöglichkeiten, ohne Buskosten! Was neu ist, dass ich mich freiwillig aufs Fahrrad setze – und eine 2wöchige Abstinenz daran merke, dass ich abgebaut habe.

Was für eine Note würdest du dem Pedelec geben?
2+  Es ist kein niedriger Einstieg und ich bin schon vom Wetter abhängig. Wenn es rutschig und unter 5°C mit Niederschlag ist, dann werde ich nicht richtig warm. Ja, das kannst du dir nicht vorstellen, aber es gibt auskühlendes Fettgewebe an einer Frau!

Bist du eine typische Pedelec-Nutzerin?
Ja, ich bin typisch. Selbst wenn ich ein Auto hätte, würde ich damit fahren wollen. Und mir begegnen wenn: Frauen mittleren Alters im Alltags-Verkehr auf einem Pedelec.

Glaubst Du, dass das Thema Sicherheit im Zusammenhang mit Pedelecs eine besondere Rolle spielt? Akkuprüfsiegel, Rahmen, Bremsen …
Ich trage Helm, ich achte darauf, dass die Beleuchtung funktioniert – alles wie beim Fahrrad. Ob ich im Sommer bei Hitze noch begeistert bin vom Helm weiß ich aber noch nicht.

Aus der Reihe: finanzieller Vorteil, Umweltfreundlichkeit, Komfort, Image …
Ja, ja, ja, nein! Reicht es nicht Kinder zu haben? Nein, ich finde ein Auto super lästig. Ich bin ohne Auto groß geworden, für mich ist das kein Verzicht. Wenn ich mit den Kindern unterwegs bin, ist das ein Schwarm auf Rädern.

Welches Deiner Fahrzeuge würdest Du am meisten vermissen?
Genau dieses. Die größere Unabhängigkeit z.B. zu den Waldorf-Elternabenden hin. Da muss ich nicht nach den letzten Bussen am Abend schauen und mich auch nicht auf das Mitgenommenwerden durch andere Eltern verlassen.

Das Pedelec ist hier beschrieben, der Burley-Anhänger hier.

 

4 Gedanken zu „Interview Nicole (39)

  1. bernd

    Haha, Waldorf-Elternabend.

    Interessante Serie. Irgendwie finde ich, dass ein Foto cool wäre, vielleicht nur vom Pedelec ohne Person?

    Antworten
    1. von mir Beitragsautor

      Die Fotos im Nachhinein zu machen ist schwierig – ich hatte vorgehabt, die Leute auf den Pedelecs zu fotografieren (wie bei wuppertalByBike), aber das hat nicht hingehauen, weil die Räder teilweise während der Interviews nicht zur Verfügung standen und nicht jede/r wollte fotografiert werden. Allerdings sind nur zwei der Räder Eigenbauten – ich pack aber jetzt mal Links zu den Herstellern/ Händlern hintendran, Bilder nicht, denn an denen aus den Shops habe ich keine Rechte – und keine Lust die mir die einzeln zu lizensieren – du kannst ja mal auf einen Link klicken :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.